Gefäßchirurgie

Die Gefäßchirurgie beschäftigt sich mit der operativen Behandlung der Erkrankungen der Blutgefäße.

Dies betrifft zum einen die Durchblutungsstörungen der Extremitäten (AVK = Arterielle Verschlußkrankheit, „Schaufensterkrankheit“) und des Gehirns (Verengung der Halsschlagadern), zum anderen auch die Behandlung des Krampfaderleidens durch die Varizenchirurgie.

Seit 2009 besteht eine Kooperation zwischen dem Klinikum Emden und dem Gefäßzentrum der Ammerland-Klinik Westerstede, wodurch die gefäßchirurgische Versorgung in Emden auf hohem Niveau gewährleistet wird.

Unter den entsprechenden Links finden Sie weitere Informationen zu ausgewählten Krankheitsbildern.

  • Operative und interventionelle Eingriffe bei Erkrankungen der Arterien
  • Operative Versorgung von Krampfadern
  • Shunt-Chirurgie