Beatmungsentwöhnung im Klinikum Emden

Die meisten Patienten die aus unterschiedlichsten Gründen im Krankenhaus eine Beatmungstherapie erhalten müssen, können am Ende dieser Therapie ohne größere Probleme wieder an die normale Atmung gewöhnt werden und schnell vom Respirator getrennt werden. Für einen Teil unserer Beatmungspatienten ist dies jedoch leider nicht so schnell und einfach möglich. In diesen Fällen wird zumeist nach einer Woche über einen sog. Luftröhrenschnitt beatmet und die Entwöhnung vom Gerät dauert länger.

Es gibt aber auch Patienten, die nur extrem schwer zu entwöhnen sind. Oft sind diese Patienten über Wochen bereits mehrmals an diesen Versuchen gescheitert und müssen am Ende in Spezialkliniken verlegt werden oder bleiben dauerhaft an eine Beatmungsmaschine gefesselt. Die Ursachen dafür sind zumeist schwere Vorerkrankungen die die Lungenfunktion bereits zu Hause sehr beeinträchtigen (COPD, Lungenfibrose, Adipositas, aber auch z.B. Muskelerkrankungen). Bei sehr komplexem und verlängertem Weaningprozess gelingt es in spezialisierten Abteilungen in ca. 50 % der Fälle, doch noch ein Weaningversagen abzuwenden und die Beatmung zu beenden.

Da wir im Klinikum Emden durch unsere Pneumologie und die sehr hohe Expertise in der Beatmungsmedizin alle Voraussetzungen dafür mitbringen, steht die Zertifizierung von 2 Entwöhnungsplätzen („Weaning“) durch das Institut für Lungenforschung in Berlin unmittelbar bevor. Neben der Beatmungsdurchführung an sich beinhaltet dies zusätzlich ein umfassendes und weitreichendes Konzept (Physiotherapie, Pneumologie, Sozialdienst…). Unsere Behandlungsdaten werden einer Datenbank (nach Einwilligung durch den Patienten) anonym zur Verfügung gestellt.

Zur Unterstützung des Beatmungsweanings setzen wir in Emden auch extrakorporale Systeme zur CO2-Entfernung ein, da diese ohne eine Überanstrengung des Patienten die Atemmuskulatur des Patienten entlasten. Diese Verfahren führen auch zu einer Reduzierung des Sedierungsbedarfes und können bereits nach kurzer Zeit Spontanatmung ermöglichen.

Kontakt / Anfrageformular Weaning im Klinikum Emden

Formular zum Download

Kontakt / Anfrage freie Kapazitäten Klinikum Emden

Klinikum Emden
interdisziplinäre Intensivmedizin

Tel. (24/7): 04921-981999
Fax: 04921-981838

E-Mail: k.kogelmann(at)klinikum-emden.de

Leitlinie Beatmungsentwöhnung

Leitlinie zum Download