Seelsorgerin Etta Kumm offiziell eingeführt

Am 1. September wurde Pastorin Etta Kumm offiziell als evangelische Krankenhausseelsorgerin im Klinikum Emden eingeführt.

Am 1. September wurde Pastorin Etta Kumm offiziell als evangelische Krankenhausseelsorgerin im Klinikum Emden eingeführt. Superintendent Burghard Klemenz lud zu einem Gottesdienst in den Andachtsraum des Krankenhauses ein. Etta Kumm tritt damit die Nachfolge von Jürgen Badur, der im März diesen Jahres in den Ruhestand verabschiedet worden ist, an.

Die verheiratete Mutter von fünf Kindern wurde in Wattenscheid geboren und wuchs in Marienhafe auf. Zwischendurch verließ sie Ostfriesland, kehrte aber 2010 zurück und begann 2014 eine vertiefende Ausbildung zur Krankenhausseelsorgerin. Zusammen mit ihrer katholischen Seelsorgekollegin Gabriele Escher hat sie ein offenes Ohr für jeden Patienten, Angehörigen aber auch Mitarbeiter des Hauses.
 
Die Seelsorgezimmer finden Sie im Erdgeschoss auf dem Flur rechts neben dem Café Kess.
 
Auf dem Foto sind zu sehen v. l.: Pastorin Etta Kumm und Superintendent Burghard Klemenz

Geschrieben am 01.09.2017