Radio Rudi

Radio Rudi

Schon seit 1990 ist Radio Rudi mit seinen regelmäßigen Sendungen für Patienten da und mittlerweile ein fester Bestandteil des Klinikums Emden. Radio Rudi ist einer von nur rund 80 Krankenhaussendern in Deutschland. Ins Leben gerufen wurde Radio Rudi von radiobegeisterten Schülern im April 1990. Vor allem lebt der Krankenhausfunk heute von dem Engagement ehrenamtlicher Mitarbeiter und einem unentbehrlichen Zivildienstleistenden. Diese sorgen dafür, dass Radio Rudi den Patienten meist acht Stunden täglich ein buntes, informatives, abwechslungsreiches und aufmunterndes Programm bietet. Darin sind wichtige und nützliche Informationen über das Krankenhaus eingebettet.

Radio Rudi durfte sich bereits zweimal ins "Guinnessbuch der Rekorde" verewigen.   Das erste Mal für die längste Dauermoderation von 72 Stunden mit Hajo Wilken im Jahre 1991. Und das zweite Mal erreichte Andree Harms 1995 den Eintrag mit 90 Stunden für die längste deutschsprachige Rundfunksendung der Welt.

Unter den  Patienten des Klinikums Emden erfreut sich Radio Rudi traditionell einer großen Beliebtheit. Eine kürzlich durchgeführte Umfrage ergab, dass mehr ein Drittel aller Patienten Radio Rudi hören. Die Radio-Rudi-Redaktion freut sich sehr, wenn Patienten sich melden und ihr Feedback abgeben. Unter der Telefonnummer 1649 können Patienten, natürlich kostenlos, montags bis freitags von 8:00 bis 16:00 Uhr ihren Kommentar zum Radio-Rudi-Programm abgeben. Außerdem können sich Patienten Musik wünschen, die täglich zwischen 11:05 und 12:00 Uhr gespielt wird. Grüße von Zimmer zu Zimmer, von Besuchern und Patienten sind schon fast selbstverständlich geworden.

Sehr willkommen ist stets die Unterstützung und Mithilfe des Pflegepersonals auf den Stationen. Wenn Patienten z.B. keinen Ohrhörer haben oder der wöchentlich erscheinende Programmzettel fehlt, und die Radiomacher dies über die Stationen erfahren, sorgen sie gern für Abhilfe.

Thomas Trauernicht


Telefon: 04921/98-1649

E-Mail