Krankenhausseelsorge

Seelsorge

Die Tage im Krankenhaus sind für Patienten ganz anders als der normale Alltag. Sie müssen vorübergehend ihr vertrautes Zuhause verlassen und sich in die Hände anderer Menschen begeben. Das ist nicht immer ganz leicht. Die Gefühle und Gedanken kreisen um die eigene Gesundheit und um die Lieben, die sich um sie sorgen. In dieser Zeit brauchen viele Patienten jemanden, der ihnen zuhört, dem sie ihre Ängste und Sorgen mitteilen können.

Dafür stehen ihnen am Klinikum zwei Seelsorgerinnen zur Seite: Die evangelische Seelsorgerin Etta Kumm und die katholische Seelsorgerin Gabriele Escher. Die Seelsorge ist für alle Patienten da, die ihre Unterstützung braucht – egal, welcher Konfession sie angehören.

Seelsorge

Im so genannten „Raum der Stille“ können Angehörige von Verstorbenen in angemessenem Rahmen Abschied nehmen können. Dies erfolgt in Begleitung durch die Krankenhausseelsorge oder durch das Pflegepersonal, mit dem die Seelsorge eng zusammenarbeitet.

Neben dem Raum der Stille gibt es einen Andachtsraum. Gottesdienste finden hier jeden Sonntag, um 9.00 Uhr, statt. Abendandachten, die von einem ökumenischen Andachtskreis vorbereitet und gehalten werden, gibt es regelmäßig mittwochs um 19.30 Uhr. Die Seelsorge-Zimmer sowie den Andachtsraum finden Sie im Erdgeschoss auf dem Flur rechts neben dem Café Kess.

Sprechzeiten der Seelsorger

  • Etta Kumm: Mi 8:15 – 14:30 Uhr, Fr 10:00 – 12:00 Uhr
  • Gabriele Escher: Mo 14:30 - 17:30 Uhr, Mi 9:00 – 15:00, Do 8:15 – 12:00 Uhr
     

Etta Kumm

evangelische Krankenhausseelsorgerin
Telefon: 04921 / 98-1519

Gabriele Escher

katholische Krankenhausseelsorgerin
Telefon: 04921 / 98-1768